Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

05.02.08: Es soll bald weitergehen...

Nachdem wir nun immer noch nichts gehört hatten, wann es weitergehen soll, sind Pete und ich letzten Mittwoch mal wieder zur Hausbaufirma nach Königs Wusterhausen gefahren und haben vor Ort nach dem Stand der Dinge gefragt. Tja, es gab nichts neues, er könne uns auch nichts sagen und es tue ihm schrecklich leid.....Nach dem Monolog habe ich ihm dann erst mal auf meine charmant bekannte Art und Weise erklärt, dass ich stocksauer bin und mich nicht länger mit irgendwelchen Ausreden zufrieden gebe und von ihm jetzt erwarte, dass wir eine verbindliche Aussage bekommen. Er rief dann im Hauptsitz in Braunschweig an und erklärte uns folgendes: Der Prokurist hat sämtliche Konten unter sich und sitzt derzeit auf dem Geld. Er gibt nur dann Gelder zum bezahlen frei, wenn auch Geld reinkommt. Da aber derzeit wohl kein Geld reinkommt, kann er auch die Sanitärfirma nicht bezahlen. Da wir jedoch bereits unseren Teil der Zahlungen geleistet haben, erklärte ich ihm, dass wir uns mit dieser Aussage nicht zufrieden geben werden und nun einen Rechtsanwalt einschalten werden.
Dort hatten wir dann für den nächsten Tag einen Termin vereinbart. Wie wir es uns schon dachten, haben wir natürlich keine rechtliche Handhabe gegen die Firma, aber trotzdem hatte unsere Anwältin schon eine Idee, was sie der Hausbaufirma schreiben wollte.
Als Pete und ich am Tag darauf (01.02.08) beim Frühstück saßen, klingelte das Telefon und unser Bauleiter teilte uns mit, dass er die Order aus Braunschweig erhalten habe, dass es mit unserem Bau nun weitergeht. Das war doch mal eine prompte Reaktion. (Unsere Anwältin hatte noch am Donnerstag ein Schreiben rübergefaxt mit Fristsetzung bis zum nächsten Tag). Die Sanitär-Firma rief uns dann auch noch an und erklärte, dass es in der nächsten Woche (11./12.02.) nun endlich weitergeht.
Das war natürlich schön zu hören.
Wir sind nur sehr enttäuscht darüber, dass die Hausbaufirma nur aufgrund der Einschaltung des Rechtsanwaltes reagiert hat und unsere unzähligen Anufe und Besuche und unser Beschwerde-Fax auf taube Ohren gestoßen sind.

Nun ja, warten wir die nächste Woche ab, ob sich tatsächlich auf unserer Baustelle etwas tut. Inzwischen glauben wir nur noch an das was wir sehen.
Mal schauen, ob sich die Hausbaufirma nun etwas ins Zeug legt und den Verzug von 4 Wochen wieder etwas einholt....
Wir werden berichten...

1 Kommentar 5.2.08 19:31, kommentieren

12.02.08: Es bewegt sich was

Endlich, endlich, endlich.......es geht weiter.....Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, welch Zentner-Steine von unserem Herzen abgefallen sind...

Nachdem wir letzte Woche die Bestätigung bekommen haben, dass es am 11.02. weitergeht, hat Pete alles in die Wege geleitet, damit der Heizofen kommt. Hier seht Ihr seine Ankunft:



Beim nächsten Eintrag bekommt Ihr dann auch ein Bild, auf dem wir ihn "ausgezogen" haben - aber an dem Tag hatte mein Akku der Kamera versagt...

Gestern sind dann endlich die Leutchen der Sanitär/Heizung Firma gekommen. Wir hatten dann gleich nachmittags eine Besprechung vor Ort, um die Einzelheiten zu besprechen. Es wird sehr flink gearbeitet und unser Eindruck war sehr gut. Es sind bereits diverse Rohre verlegt und die Vorinstallationen für die Klo-Schlüsseln gefertigt



Ansonsten sieht es im Moment recht wüst im Haus aus, da bereits eine Vielzahl der Materialien geliefert wurde





Also wir sind guter Dinge, dass die Arbeiten zügig und zuverlässig erledigt werden. Wenn alles gut geht, kann Ende nächster Woche der Estrich gegossen werden - also heißt es Daumen drücken und viele Stoßgebete zum Wetter-Gott schicken, damit es nächste Woche keinen Frost gibt!!!!!



Daher: Viele heiße und sonnige Grüße an all unsere Lieben!

1 Kommentar 12.2.08 20:19, kommentieren

17.02.08: Zu früh gefreut...

Tja, in 6 Tagen kann viel passieren...von Himmel hoch jauchzend - zu Tode betrübt....
Kennt Ihr dieses Wort, das mit "I" anfängt und mit "z" aufhört?

So makaber es klingt, es ist Realität:
Am Valentinstag haben wir erfahren, dass unsere Hausbaufirma Insolvenz beantragt hat.

Nähere Einzelheiten können wir noch nicht mitteilen, da wir selber noch nicht wissen wie es weitergeht. Es sind sooo viele Fragen und sooo wenig Antworten...aber in den letzten 3 Tagen haben wir schon einiges dazugelernt.

Wie Ihr Euch vorstellen könnt, geht es uns gerade nicht sehr gut und daher wäre es sehr nett, wenn Ihr uns noch etwas Zeit lasst bevor Ihr näheres erfahren wollt.

Sobald wir wieder den Boden unter unseren Füßen wiedergefunden haben, werden wir natürlich berichten.

Liebe Grüße Ute & Pete

3 Kommentare 17.2.08 20:09, kommentieren

26.02.08: Angespannte Nerven, Hoffnung und der Glaube an das Positive

Da sind wir wieder.
Nachdem wir die ersten Tage nach dieser Hiobs-Botschaft wie im Trance erlebten, haben wir uns erst mal wieder gefangen....
An dieser Stelle möchten wir ein großes DANKESCHÖN aussprechen. Wir haben in den letzten Tagen soviel Anteilnahme, Hilfe, Unterstützung und tröstende Worte erhalten, dass wir froh sind, dass es Euch alle gibt!

Wir hatten letzte Woche einen Termin mit unserer lieben Finanzberaterin, haben Infos von unserem Anwalt bekommen und haben den vom Amtsgericht bestellten Sachverständigen angerufen (hatte ich bereits schon mal erwähnt, dass ich telefonieren hasse...-aber man wächst mit seinen Aufgaben). Wir haben uns schon mal von fachkundigen Leuten beraten lassen, was an Kosten auf uns zukommt und wer uns professionell helfen könnte und haben von einem Bausachverständigen mal einen Blick auf unseren Bau werfen lassen.

Es würde jetzt den Rahmen sprengen, hier sämtliche Infos wiederzugeben - daher nur in Kürze:

Der interessanteste Mann derzeit ist der Sachverständige vom Amtsgericht, der auch als Insolvenzverwalter evtl. eingesetzt wird.
Letzte Woche sagte er, dass es eigentlich nicht so schlecht aussieht und er bemüht ist, dass zumindest die kritischen Bauvorhaben (bei denen bisher mehr bezahlt als geleistet wurde) bevorzugt vorangetrieben werden.. Dazu würde auch unser Bau gehören!
Für morgen haben wir einen telefonischen Termin mit ihm.... dann kann er uns evtl. mehr sagen
Also besteht unsere Zeit im Moment aus warten und bangen.

Bitte drückt alle Eure Daumen - wir hoffen, dass wir zum Ende der Woche schlauer sind.

1 Kommentar 26.2.08 18:41, kommentieren